Öffnung der Sportstätten? In der Theorie schon – in der Praxis nicht…

Die Erleichterung war groß, als das sächsische Innenministerium am Donnerstagabend in einer Pressemitteilung verkündete unter Einhaltung des Mindestabstandes und der geltenden Hygienevorschriften Außensportstätten wieder zu öffnen. Als dann am Freitag die dazugehörigen Hygieneauflagen (pro 20m² Nutzfläche maximal ein Trainierender; 1,5m Mindestabstand in Sanitäranlagen; Reinigung der Sportgeräte; Verbot von Trainingseinheiten mit Mannschaftsspielcharakter oder kein Publikumsverkehr auf Sportstätten→ siehe Bild am Ende des Artikels) veröffentlicht wurden, war die Ernüchterung allerdings mindestens genauso groß. Erschwerend kommen 10 Leitplanken (siehe Link am Ende des Artikels, die vom DOSB unserer Bundespolitik vorgeschlagen wurden und über welche erst im Laufe der kommenden Woche diskutiert werden soll. Die Leitplanken besagen unter anderem Training in Gruppen von maximal fünf Leuten, kontaktfreier Sport oder auch die Nutzungsuntersagung von Umkleiden, Duschräumen und Gesellschaftsräumen.

Für uns als Sportverein ergeben sich daraus viele nicht bis schwer zu beantwortende Fragen. Um hier nur einige zu nennen:

  • Ist eine Gleichbehandlung der einzelnen Abteilungen beim Einstieg in den Trainingsbetrieb möglich?
  • Wie bekommen wir die Einschränkungen im Trainingsbetrieb mit Kindern organisiert?
  • Ist ein Trainingsbetrieb mit Kindern und Jugendlichen überhaupt zielführend, solange in Kindergärten und Schulen aufgrund zu hoher Infektionsgefahr die Betreuung nur im Notbetrieb durchgeführt wird?
  • Was wird aus unseren Abteilungen Aerobic und Tanzen, welche fast ausschließlich in den Innenräumen unserer Sportstätten stattfindet?
  • Ist ein Training im Fußball und Volleyball unter Einhaltung der Vorschriften überhaupt nützlich und sinnvoll?

Der Vorstand hat sich aus diesem Grund entschlossen, den Trainingsbetrieb innerhalb des Sportvereins weiter auszusetzen. Wir werden die kommenden Tage nutzen, um Antworten auf diese Fragen zu finden und Handlungsempfehlungen der Fachverbände zur Rückkehr in den Trainingsbetrieb zu sichten und die Abteilungen rechtzeitig über Möglichkeiten zur Rückkehr in das Training informieren.

Leider wurden die mit der Öffnung verbundenen Auflagen sehr schlecht kommuniziert, deswegen haben wir die Auflagen des sächsischen Innenministeriums als Bild und die Leitplanken des Deutschen olympischen Sportbundes als Link angehangen.

Link des DOSB mit den Leitplanken:

https://cdn.dosb.de/user_upload/www.dosb.de/Corona/21042020_ZehnLeitplanken__end_.pdf

Der Vorstand
 
 
Regeln des SMI
Regeln des SMI

Comments are closed.